Tantraseminare

Warum sollte jemand an einem Tantraseminar teilnehmen?

Wir glauben daran, dass Tantraseminare das Potential haben, Deine Partnerschaft und Sexualität von Grund auf zu transformieren.

Benjamin Franklin hat einmal gesagt: „Die beste Investition ist die, in sich selbst – sie bringt die höchsten Zinsen“

Meli on Stage

Ein Tantraseminar ist nicht nur eine Investition in Dich selbst, sondern auch in Deine Beziehung. In die wichtigste Beziehung in Deinem Leben.

Es ist so einfach, sich im Alltag zu verlieren, in stressigen Jobs, Haushalt, Kindern, was auch immer… Und oft bleibt keine Zeit und keine Energie mehr für die Beziehung übrig.

Und dann wundern wir uns, warum die anfängliche Leidenschaft nicht mehr da ist und wir uns so distanziert fühlen von unserem Partner. 

Für mich ist es entscheidend, immer wieder bewusst Zeit, Energie und auch Geld in die Beziehung zu investieren. 

Du erntest, was Du sähst

Wenn Du möchtest, dass Deine Beziehung aufblüht, ist es wichtig ihr auch regelmäßig Deine Aufmerksamkeit zu schenken.

Jeder weiß, dass wir unsere Pflanzen gießen müssen, dass sie unsere Pflege und Energie brauchen, wenn sie wachsen und gedeihen sollen.

Aber komischerweise vergessen die meisten, dass dies auch für eine Beziehung gilt.

Wir sehnen uns nach tiefer Verbundenheit, wir sehnen uns nach Liebe, wir sehnen uns nach einem erfüllten Sexleben.

Aber kaum jemand weiß, wie wir das erreichen können.

Tantraseminare

Niemand hat uns jemals beigebracht, wie man eine gute Beziehung lebt.

Die meisten von uns hatten nicht die besten Vorbilder, um ehrlich zu sein. Wenn wir unsere eigenen Eltern betrachten, wenn wir die Eltern von Freunden betrachten usw., ist das, was wir sehen, normalerweise nicht wirklich das, wonach wir streben. 

Deshalb denke ich, dass ein Tantraseminar eine wunderbare Erfahrung und Gelegenheit sein kann, um zu lernen, wie eine glückliche Partnerschaft aussehen und funktionieren kann. 

Tantra bietet da super wertvolle Antworten und viele Praktiken, Werkzeuge und Inspiration, was es braucht, um ein Liebesleben zu führen, das Dich wirklich erfüllt.

Eine Sexualität, in der Du die tiefe Verbindung und leidenschaftliche Ekstase erfahren kannst, die die meisten Menschen gerne hätten, aber nicht wissen wie.

Ich bin davon überzeugt, dass sich diese Investition immer auszahlt. 

Ich meine, wenn Du in den Urlaub fährst, ist es schön für zwei Wochen, wahrscheinlich gibt es auch Verbindung und guten Sex. Aber sobald Du wieder nach Hause kommst und der Alltag weiter geht, ist alles wieder weg. 

Aber sobald Du gelernt hast, wie Du diese tantrischen Praktiken in Dein Leben integrieren kannst, wird sich Deine Beziehung und Dein Liebesleben für immer verändern. 

 

Unsere Tantraseminare

Tantra Einführungskurs für Paare Ekstase

Ecstatic Love Retreat

4 Tage Tantraseminar für Paare im Wellness Hotel

Tantra Einführungskurs für Paare Verbindung

Tantra Seminar München

2 Tages-Seminar in München

Was ist der Fokus in unseren Tantraseminaren und was ist der Unterschied zu anderen Tantra-Schulen?

Unsere Tantraseminare haben als Fokus eine erfüllte Sexualität und Partnerschaft. 

Wir helfen den Teilnehmern dabei eine tiefere Verbindung zu sich selbst und zum Partner herzustellen, alte Wunden im Bereich Sexualität zu heilen und diese (wieder) in vollen Zügen genießen zu können. 

Dazu arbeiten wir auf allen Ebenen: körperlich, energetisch, emotional, mental und auch auf der Bewusstseinsebene. 

Unser Anliegen ist es Tantra für den westlichen Menschen zugänglich zu machen und ein ganzheitliches Bild dieser Lehre zu vermitteln. 

Die meisten Anbieter im Westen reduzieren Tantra auf Massagepraktiken. 

Zumindest hier in Deutschland sehe ich, dass wenn man Tantra googelt, wahrscheinlich 90% der Angebote, die auftauchen, entweder Tantramassage-Anbieter sind oder Tantraschulen, in deren Kursen der Schwerpunkt ebenfalls auf der Tantramassage liegt. 

Ich meine, wir haben auch mit einem Tantra-Massagekurs begonnen, und es war wunderschön. Ich habe es sehr genossen dadurch mehr Sinnlichkeit ins Schlafzimmer zu bringen. 

Aber mir hat es gefehlt, mehr über die Hintergründe von Tantra zu erfahren und zu verstehen, warum welche Praktiken wie wirken. 

Uns ist es wichtig, in unseren Seminaren auch mehr Bewusstsein zu schaffen, für die eigenen Themen und Beziehungsmuster zum Beispiel. 

Wir vermitteln auch Werkzeuge, die tiefe Transformationsprozesse in Gang setzen können. 

Viele Menschen sind beim Sex hauptsächlich im Kopf. 

Sie stressen sich, um diesen magischen Orgasmus oder überhaupt einen Orgasmus zu erreichen. 

Sie setzen sich unter Druck, um den Partner glücklich zu machen. 

Sie denken die meiste Zeit über die Erwartungen nach, die sie an sich selbst haben oder die der Partner an sie haben könnte. Und das ganze Sex-Ding ist eher eine Performance.

Aber viele unserer Kunden wollen nicht mehr performen und haben deshalb keine Lust mehr auf Sex. 

Das wollen wir ändern. 

Im Tantra geht es nicht um Leistung. 

Es geht nicht darum, den Partner glücklich zu machen. 

Es geht in erster Linie um tiefe, liebevolle Verbindung. 

Es geht darum Sex zum Liebesspiel zu machen… sich zu entspannen, zu atmen, das eigene Herz zu öffnen und mit dem Partner zusammen zu spielen und zu forschen… immer wieder Neues zu entdecken.

Das ist der Fokus in unseren Seminaren. 

Wir geben den Teilnehmern Tools an die Hand, wie sie Erwartungsdruck und Standardrepertoire hinter sich lassen können und diese liebevolle Verbindung in den Fokus rücken können. 

Und auch, wie sie mehr in den Körper kommen und alte Blockaden loslassen können. 

Leider haben die meisten von uns viele limitierende Glaubenssätze in Bezug auf Sex. 

Wir tragen viel Scham in uns – von der Kirche, von der Gesellschaft, von unseren Eltern, von unserer Erziehung. 

Auch das ist ein Teil in unseren Seminaren. Denn wenn Du Dir Deiner Glaubenssätze und Muster nicht bewusst bist, ist es sehr schwer, sie zu verändern, und Dir das Liebesleben zu gestalten, nach dem Du Dich sehnst. 

Deshalb versuchen wir, unsere Tantraseminare so ganzheitlich wie möglich zu gestalten.

Ich denke, was uns ebenfalls von anderen unterscheidet, ist, dass wir auch theoretischen Input geben. 

In anderen Seminaren, die wir besucht haben, ging es hauptsächlich um das eigene Erleben. Es gab schöne Rituale, tiefe Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen, Massage etc. 

Aber mir hat es oft gefehlt zu verstehen, warum wir diese Übungen machen… Und was ich konkret tun kann, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.. Oder welche Übungen für mich – mit meiner Persönlichkeit und Konstitution – wichtig sind? 

Denn natürlich sind alle Menschen verschieden und brauchen daher auch unterschiedliche Arten von Berührung, unterschiedliche Arten von Atmung, Meditation, innerer Arbeit usw. 

Daher versuchen wir, dieses Verständnis ebenfalls zu vermitteln. 

Wir erklären immer zuerst die Theorie, um zu verstehen, warum wir die Dinge tun, und lassen Sie die Menschen dann natürlich auch ihre eigenen Erfahrungen machen… um die Magie des Atems, die Magie der Berührung, die Magie der Verbindung auch selbst zu erleben.

Also insgesamt würde ich sagen, dass unser Ansatz ganzheitlicher ist, von den Themen her und auch von der Mischung aus Theorie und Praxis.

Tantraseminare in DACH

Was passiert denn jetzt konkret in so einem Tantraseminar?

Wie ich bereits erwähnt habe, geben wir immer etwas Input,  um den Hintergrund von Tantra und der einzelnen Übungen zu verstehen. 

Uns ist es auch wichtig ein paar psychologische Grundlagen zu vermitteln. Denn natürlich ist unsere Beziehung zutiefst geprägt von unserer Kindheit und von der Beziehung, die wir zu unseren Eltern hatten. 

Es kommt immer wieder vor, dass wir diese alten Muster in der eigenen Beziehung wiederholen. 

Es ist wirklich wichtig, sich dessen bewusst zu werden, um eine Wahlmöglichkeit zu bekommen… aus dem Autopilot auszusteigen und sich bewusst anders zu entscheiden. 

Wir vermitteln also Grundkenntnisse über Psychologie, Körperarbeit, tantrische Philosophie, Meditation, Energiearbeit und natürlich auch über Sexualität.

In manchen Kursen sprechen wir auch über Kommunikation, Glaubenssätze und alles, was Dich daran hindert, die Beziehung und die Sexualität zu leben, die Du Dir wünschst. 

Neben dem Input, gibt es natürlich auch viel Zeit zum Üben. 

Die Praktiken, die wir in den Seminaren machen, beinhalten all das, was nicht sexuell ist. 

Wir machen viele Meditationen, weil das Bewusstsein wirklich entscheidend ist, um sich selbst beobachten zu können und präsenter im Hier und Jetzt zu sein. 

Es gibt immer die Möglichkeit für tiefen, authentischen Austausch mit dem Partner – wie Reflexionsübungen, sich über Vorlieben austauschen, und auch die Scham zu überwinden, offen über Sex zu sprechen. 

Manchmal geht es auch um Emotionale Intelligenz und zu lernen sich zu öffnen und verletzlich zu zeigen, um wahre Nähe und Intimität aufzubauen.

Wir arbeiten auch viel mit dem Atem. 

Atmen ist der Schlüssel für großartigen Sex. 

Atmen und Entspannen. 

Tiefes Atmen, was viele Menschen nicht können, weil wir uns so daran gewöhnt haben, flach zu atmen und nichts zu fühlen. 

Wenn wir nicht atmen, fühlen wir nicht. Um mehr zu fühlen, mehr Freude zu empfinden und mehr Verbindung zu spüren, müssen wir atmen. 

Wir haben eine große Auswahl an verschiedenen Atemtechniken, Pranayama und Breathwork, die wir in unseren Seminaren unterrichten. 

Wir machen auch achtsame Berührungsübungen, hauptsächlich mit unserem eigenen Partner, um die eigene Körperwahrnehmung zu schulen und vom Kopf in den Körper zu kommen.

Und es gibt immer mindestens ein wunderschönes, magisches Tantraritual.

Wir haben uns bewusst dazu entschieden das Thema Tantramassage auszuklammern. 

Wir möchten einen sanften Einstieg ins Tantra anbieten. 

Es gibt keine Nacktheit und keine sexuellen Interaktionen im Seminarraum.  

Natürlich stellen wir auch sexuelle Praktiken vor. Aber die Umsetzung findet nach dem Seminar zu Hause im eigenen Schlafzimmer (oder wo auch immer 😉 statt. 

In längeren Retreats, gibt es auch oft sexuelle Übungsimpulse, die das Paar abends im Hotelzimmer ausprobieren kann. Dann ist das zwar in den Seminarkontext integriert – findet aber nie zusammen im Gruppenraum statt.

Wie ist der Umgang mit persönlichen Grenzen in unseren Tantraseminaren?

Uns liegt das Thema Grenzen ganz besonders am Herzen. Daher haben wir auch einen extra Artikel und Podcast-Episode zu dem Thema.

In vielen Tantraschulen hören wir immer wieder von Grenzüberschreitungen. 

Wir sehen es als unsere Verantwortung einen sicheren Raum zu schaffen, in dem alle Teilnehmer sich entspannen können, weil sie wissen, dass ihre Grenzen respektiert und geachtet werden. 

Wir helfen den Teilnehmern Achtsamkeit für Ihre eigenen Grenzen zu entwickeln und diese wirklich zu spüren. Für viele ist es gar nicht so leicht, herauszufinden wo eigentlich die eigenen Grenzen liegen. 

Was fühlt sich gut an und wo zieht sich mein Körper zusammen? Denn tatsächlich gibt der eigene Körper oft zuverlässigere Antworten als unser Kopf.

Wir bestärken jeden, diese wahrgenommenen Grenzen auch zu äußern und nein zu sagen, wenn sich etwas nicht stimmig anfühlt, um sich gleichzeitig langsam und bewusst aus der Komfortzone herauswagen und wachsen zu können. 

Alles, was wir anbieten, ist optional. Jeder ist eingeladen für sich selbst rein zu spüren, ob sich die angeleitete Übung wirklich stimmig anfühlt. 

Wer kommt zu uns?

Wir bieten Tantraseminare für Paare im deutschsprachigen Raum an.

Nachdem wir selbst schon seit über 10 Jahren in Beziehung sind und die Seminare immer gemeinsam machen, haben wir uns entschieden die meisten unserer Seminare auch für Paare anzubieten. 

Wir sind der Überzeugung, dass Partnerschaft und Familie die Orte sind, wo wir am meisten in unser Liebesfähigkeit wachsen, gemeinsam tiefe Transformation erleben und somit unser Potential immer mehr entfalten können. 

Was das Alter betrifft, sind die Gruppen meisten sehr bunt gemischt. Von Anfang 20 bis Mitte 60.

Ich finde diese Mischung tatsächlich meistens auch sehr gewinnbringend, da wir meines Erachtens auch sehr viel im Austausch mit anderen Teilnehmern und deren Erfahrungen lernen können. 

Tantraseminare in im ganzen deutschsprachigen Raum

Wir bieten Tantraseminare und Tantra Retreats in ganz Deutschland, Österreich und Schweiz an.

Der Schwerpunkt liegt momentan noch in München und Süddeutschland. Wir bieten aber auch immer wieder Seminare und Retreats in anderen Städten im ganzen deutschsprachigen Raum an.

Die Seminare finden meistens in Yogaschulen oder Wellnesshotels statt, wo Paare abschalten können, sich Zeit für sich nehmen können und wo die eigene Qualitätszeit im Vordergrund steht. 

Wir sind immer offen für Kooperationen, sei es mit Yogastudios, Meditationszentren, Raumanbietern, Hotels oder anderen Seminaranbietern.  

Sprecht uns immer gerne an und wir können schauen, was für Möglichkeiten sich ergeben. 

Google Bewertungen

5/5